Praxisunterricht Kellerwirtschaft

Für den Praxisunterricht in Kellerwirtschaft stehen uns ein modern ausgerüsteter Keller und ein Labor zur Verfügung.

Die Schülerinnen und Schüler wirken bei Mikrovinifikationen mit machen Erfahrungen Schönungen, verschiedenen Klärungstechniken (Flotation, Kieselgur-, Schichten-, Kerzenfilter). Natürlich werden alle Gerätschaften im Betrieb von verschiedenen Maischegärsystemen über Röhrenwärmetausche, Reihenfüller bis zur automatischen Füllanlage und Etikettiermaschine behandelt. Besonders am Herzen liegt jedoch uns die sensorische Verfolgung der Entwicklung der Weine. So soll ein Gespür für den Wein zu entwickelt werden.

Im Labor liegt das Hauptaugenmerk neben Reifebestimmungen, Bestimmung des Gärendes, Schönungsvorversuchen, hauptsächlich auf SO2- (frei, gesamt, Reduktone), Säure- und pH - Bestimmungen. Ergänzend werden die reduzierenden Zucker nach Rebelein und die Alkohol- und Extraktbestimmung behandelt. Wir bemühen uns vor allem einfache praxistaugliche Analysen, wie den Strecker - Test oder einfache Trübungsbestimmung zu demonstrieren, die ohne großen Kostenaufwand von unseren Schülerinnen und Schülern auch bei ihrem Praxisplatz oder im elterlichen Betrieb umgesetzt werden können.

Wochenstunden
1. Jg.: 
2,0
2. Jg.: 
2,0
4. Jg.: 
1,5